cordyceps_fotolia4

Bei den Superherbs bzw. Superfoods handelt es sich um lang erprobte, aufbauende und ausgleichende Kräuter und Pflanzen. Sie helfen uns auf vielerlei Ebenen mehr von unserem Potential zu entfalten – egal wo wir ernährungstechnisch stehen. (Allesesser, Vegetarier, Veganer, Rohköstler).

Um die Wirkungsweise der einzelnen Kräuter zu klassifizieren, eignet sich vor allem das TCM-System sehr gut. Hier gibt es 3 Arten von Schätzen, die sich auf verschiedene Bereiche unseres Wesens beziehen: Der erste Schatz wird „Qi“ benannt und bezeichnet die körperlichen Vorgänge im groben wie im feinstofflichen Bereich. Qi wird im Gegensatz zu Jing jeden Tag verbraucht und kann durch die möglichst reine Luft, Nahrung und Umgebung wieder aufgefüllt werden.

 

Der zweite Schatz „Jing“ bezieht sich auf das vorgeburtliche Energiereservoir in uns und ist erblich bedingt. Jing ist zuständig für die kreativen, schöpferischen und sexuellen Vorgänge im Menschen und wird durch exzessive Betätigung in einem der Bereiche leicht erschöpft. Das Jing ist gleichzusetzen mit unserem Bankkonto, das so voll wie möglich sein sollte- während das Qi unsere Brieftasche symbolisiert. Jing ist viel schwerer wieder aufzufüllen als Qi und sollte deshalb  mit Jing Kräutern wie Cordyceps oder Shizandra bewahrt und gepflegt werden.

 

Der dritte Schatz wird „Shen“ genannt und bezieht sich auf  höhere Funktionen im Wesen Mensch – also Sprechen, Denken, Herzensgüte und Spiritualität. Kräuter mit Shen-Qualitäten sind ideal für alle von uns, die in kreativen und zwischenmenschlichen Bereichen mehr Intuition, Feingespür und Gelassenheit suchen.

 

Die Superstars unter den Superfoods- ein Auszug aus meiner Praxis für Roh-Vitalkost und Humanenergetik

Reishi (Qi, Jing und Shen)
Der König der Superfoods aus dem TCM-System ist die am längsten und beste erforschte adaptogene pflanzliche Substanz und war früher nur Adeligen und Kaisern vorbehalten. Reishi entgiftet, ist herzöffnend, immunregulierend und meditativ.

 

Shizandra (Qi, Jing und Shen)
Die Beere der fünf Geschmäcker ist wachmachend ohne Koffein zu enthalten, intelligenzfördernd, sehr aphrodisierend und Jing aufbauend.

 

Cordyceps (Qi und Jing)
Der tibetische Raupenpilz ist eine Unterstützung für alle, die ihr Immunsystem und ihre Ausdauer stärken wollen. Er kräftigt die Lunge (dadurch mehr Qi aus der Luft) und beflügelt den sexuellen Appetit.

 

Chaga (Qi, Jing und Shen)
Der sibirische Topstar unter den Heilpilzen hilft uns wie kein anderer Heilpilz dabei, Giftstoffe auszuleiten und das Immunsystem zu stärken.

 

Gojibeeren (Qi, Jing und Shen)
Gojis sind extrem nährstoffreich, verbessern die Sehkraft und helfen dabei, die Lebensenergie entspannt zu halten, was sehr wichtig für gute Laune ist. Daher rührt auch ihr Name- Goji heißt glücklich.

 

Moringa
Moringa- diese Pflanze wird auch der Wunderbaum des Lebens bezeichnet, da dieser Baum wie kaum ein anderer reich an Nährstoffen ist und damit das abdeckt was man zum Leben braucht. In Kombination mit ihren Samen, Schoten und Wurzeln ist diese Pflanze unter den Heilpflanzen unschlagbar. Ein einziger Samen reicht aus um 1l verschmutztes Wasser binnen 1h trinkfähig zu machen. Zudem enthält Moringa Zeatin, das die gesamte Nährstoffpalette der einzelnen Nährstoffe absolut bioverfügbar macht und die Aufnahme der Nährstoffe in unsere Zelle sichert.

 

Meine Praxis für Roh-Vitalkkost und Humanenergetik:
Mehr Infos zu den einzelnen Superfoods bekommst du auch in meiner Praxis:
Die Kontakte findest du auf der Startseite meiner Webseite