Immer mehr Menschen erleben Nahrung als Medizin und erkennen dass in einer naturnahen und lebendigen Nahrung das meiste Potential steckt um ganzheitliche Gesundheit zu erfahren. Und welche Nahrungsmittel wenn nicht unsere heimischen Wildpflanzen können dieses Potential in uns entfalten?

Wildpflanzen sind jene Pflanzen, die die meisten catalytisch aktiven Metalle, das meiste Chlorophyll und die meisten Biophotonen speichern. CAM s, also catalytisch aktive Metalle sind Spurenelemente die wir in industriell hergestellter Nahrung kaum mehr finden, wie z.B. Bor, Chlor, Chrom, Barium, Gold, Platin, Silber, Silicium, Titan, Cobalt, etc. Gerade dieser Mangel an essentiellen Spurenelementen kann uns aber in ein Ungleichgewicht bringen und zu seelisch, geistigen und körperlichen Defiziten führen.

Wildpflanzen ob pur, in einem guten Superfoodsmoothie oder in einem Salat verpackt lassen sich leicht und spielerisch in den täglichen Ernährungsplan integrieren.

Um diese Pflanzen näher kennenzulernen ladet eine Wildkräuterwanderung im Nationalpark Neusiedl am See ein, wo wir gemeinsam viele heimische wilde Pflanzen  pflücken, bestimmen werden und wir uns mit den Wirkungsweisen dieser Pflanzen beschäftigen werden.

FACTBOX:

WER: Mit Katharina Fuchs und Biologin Christine Zeilinger

WO: Neusiedl am See, Treffpunkt: Maria Theresienstraße 14/8

WANN: 15. August, Beginn 10-13h

PREIS: 20 Euro/Person

ANMELDUNG: k.fuchs@rohkostblatt.at