Nachdem nächste Woche mein Seminar „energetische Radiästhesie“ startet und ich eine Menge Teilnehmer rohköstlich zu verköstigen habe und ich auch wirklich sicher gehen wollte, dass mein Rezept gut ankommt, habe ich gesten eine Bananenschnitte à la Rohgenuss von Michaela Russmann probiert und ich kann nur sagen… ich war völlig von den Socken…. einfach herrlich….

Und hier das Rezept, welches ihr auch auf rohgenuss.at findet

Für den Boden
200 g Mandeln, gemahlen
1 Orange, geschält
6 Medjooldatteln, entkernt
1/2 TL Zimt, gemahlen

Orangen, Zimt und Datteln zu einer feinen Paste pürieren und mit den gemahlenen Mandeln vermischen. Diesen Teig in eine kleine, mit Backpapier ausgelegte, Auflaufform drücken.

 

Für die Zwischenlage

5 vollreife Bananen

Die Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden – anschließend gleichmässig auf dem Teigboden verteilen.

 

Für die Glasur

2 Becher* Cashewkerne
1/2 Becher Kokosöl
1 Orange, geschält
3/4 Becher Kakaopulver
1/2 Becher Agavendicksaft

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren und gleichmäßig auf den Bananen verstreichen.  *Becher = 150 ml Trinkglas

 

Für die Deko

50 g Kokosstreifen
1 Rohkostschokolade (ich habe die von Loveshock verwendet)

Schoko klein hacken und mit den Kokosstreifen auf der Glasur verteilen.

Nun muss die Bananenschnitte gut 4h im Kühlschrank härten und durchziehen. Und dann GENIESSEN