Jetzt wo es wieder etwas wärmer wird und langsam auch das heimische Gemüse wieder zum wachsen und gedeihen anfängt, bekommt auch wieder mehr Lust auf frisches und saftiges Grün. Dieses in Kombination mit einem guten Dressing gibt dem ganzen eine besondere Note. Heute möchte ich euch ein Rezept mit einem Matcha-Dressing vorstellen, das sich wunderbar für Salate eignet.

Buddha Bowl:
1 Rote Beete (ganz oder mit dem Spiralschneider spiralartige Nudeln herstellen)
1 Zucchini (mit dem Spiralschneider spiralartige Nudeln herstellen)
100g gekeimter Quinoa
1 Avocado
1-2 große Handvoll Vogerlsalat
1 Handvoll Sprossen

Matcha-Tahini-Sauce:
1/2 TL Kissa Matcha for Cooking (von kissatea)
1,5 EL Tahini
1 EL Olivenöl
Prise Salz
1/2 TL Agave
1/2 Limette

Quinoa keimen. Avocado halbieren und entkernen, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen, und in feine Scheiben schneiden. Avocado gemeinsam mit den restlichen Zutaten außer den Sprossen in einer Schüssel herichten.

Für die Sauce Matcha for COOKING sowie alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen, eventuell mit etwas Wasser verdünnen und abschmecken. Zum Schluss mit den Sprossen garnieren u und mit der Matcha-Tahini-Sauce beträufelt servieren. Wer möchte kann auch noch etwas Ingwer dazugeben.

Fotocredit @kissatea