Letzte Woche bekam ich von einem lieben Freund frisch geernteten Chagapilz aus Kärnten geschickt. Diesen Pilz habe ich noch am gleichen Tag zu Tee verarbeitet und kurz danach hielt ich den besten schwarzen „Kaffee“ in der Hand den ich je getrunken habe. Gemixt mit etwas Cashewkerne und Datteln und fertig war mein neuer Cappuccino. Ich war so begeistert dass ich meine Euphorie gleich mit euch teilen möchte. Wieso also weiter Kaffee trinken wenn wir doch aus einem reinen Pilz „schwarzes Gold“ schöpfen können?

Der bekannte Rohkost- und Heilnahrungsexperte David Wolfe (er kommt bald nach Wien) informiert umfassend über den Chaga-Pilz. Er beschreibt seine Bedeutung in der traditionellen Volksmedizin, die aktuelle wissenschaftliche Forschung und die Anwendungsmöglichkeiten und bietet  viele attraktive Rezepte mit Chaga- von Tees, über Trinkkuren, Getränke und Speisen. Ja sogar Kuchen mit Chaga in der Kombination schmecken ausgezeichnet- vorausgesetzt  man steht auf Kaffee.

Der Chaga ist wie kaum ein anderes natürliches Mittel in der Lage Krebs zu bekämpfen sowie radioaktive und chemotherapeutische Wirkstoffe zu entgiften. Er ist in der Lage Superimmunität gegen Viren zu erzeugen und Allergien und Asthma zu bekämpfen.  Auch den Blutzuckerspiegel kann er ausgleichen, systematische Entzündungen reduzieren, Verdauungserkrankungen wie Kandidose beseitigen und selbst der Leber kann er helfen sich selbst zu reinigen. Haare, Haut, Augen werden genährt und er kann Menschen stützen ganzheitliche Gesundheit zu erlangen.  Selbst Flöhe kann man mit  Chaga beseitigen- wie mir mein Hund bewiesen hat. Mit anderen Worten der Chaga ist der König unter den Wunderpilzen und es lohnt sich dieses wunderbare Geschenk der Mutter Natur kennenzulernen.

(Quelle: Chaga- König der Heilpilze: David Wolfe)

 

Praxis für Roh-Vitalkost und Humanenergetik:
Wer Interesse an einem frischen Chaga aus Kärnten hat und Informationen braucht bitte mir ein Mail an schicken