Hausgemachte Kakaovariationen dürfen natürlich auch nicht in der Rohkostküche fehlen. Wer noch nie einen rohen Kakao getrunken hat, wird nur so stauenen, denn dieser schmeckt noch viel besser als jeder handelsübliche Kakao. Dabei werden nur hochqualitative Bohnen verwendet, unbehandelt und natürlich roh- dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe der Kakaobohne vorhanden. Kakao ist nämlich per se nichts schlechtes, denn er hat z.B. viel Eisen. Was den Kakao in schlechten Veruf gebracht hat sind u.a. Zusatzstoffe, Milchersatzprodukte, Farbstoffe und Konservierungsstoffe sowie Röstrückstände. Wer sich also einen gesunden Kakao gönnen möchte, dem möchte ich hier ein Rezept nicht vorenthalten.

50g Mandeln mit 300ml Wasser
4-5 Stück Datteln
2EL rohes Kakopulver
1TL Zimt

Als erstes müssen die Mandeln mit warmen Wasser (kochendes Wasser) gemixt werden. Danach die Nussflüssigkeit etwas auskühlen lassen und  in einen Waschbeutel füllen und gut ausdrücken, damit alle Nussrückstände nicht mehr in der Flüssigkeit sind. Dananch den Mixer auswaschen und die Nussflüssigkeit mit den Datteln, dem Kakao und dem Zimt ganz lange mixen damit dieser auch etwas schäumig wird. Du kannst den Kakao auch noch mit Gewürzen deiner Wahl (Chili, Kardermon) zusätzlich abschmecken.