Yacon ist eine Wurzel aus den Anden und stammt ursprünglich aus Peru. Sie enthält  Oligofructose (auch Fructooligosaccarid oder FOS genannt). Da Verdauungsenzyme FOS nicht abbauen können, wird es gerne in alternativen Süßungsmitteln verwendet. Yacon ist von Natur aus reich an FOS, das auch zu den Ballaststoffen gehört und somit ein Präbiotikum ist. Die Yacon-Knollen enthalten neben Oligofructose auch andere Zuckerarten. Das Verhältnis zwischen diesen bestimmt die Wirkung des Produkts und ist vom Herstellungsprozess abhängig.

Peruvian Harvest Yacon Sirup wird aus dem Saft ausgewählter Yacon-Wurzeln hergestellt. Der einzigartige Herstellungsprozess ohne Hitze oder jegliche Zusatzstoffe ermöglicht ein orange-färbiges Produkt, das auf Grund seiner neutralen angenehmen Süße für nahezu jede Lebensmittelzubereitung als Süßungsmittel verwendet werden kann.

Seit letztem Jahr ist Yacon auch in der EU zum Verkauf freigegeben, daher findet man diese wunderbare Pflanze erst jetzt auf dem europäischen Markt. Die Besonderheit von Yacon liegt auch in seinem hohen Polyphenolen- und Zuckergehalt. Er beinhaltet verschiedene Zuckerarten-besonders FOS. FOS ist übrigens eine bestimmte Zuckerart mit einem geringeren Kalorienwert als andere Zuckerarten. Als Präbiotikum dient er als Nahrung für „freundliche“ Bakterien wie Bifidobakterien und Lactobazillus im Dickdarm. Die unverdauliche Zuckerart hat einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und wird daher auch für Diabetiker und zur Gewichtskontrolle empfohlen.

Achtung: Der Markt bietet inzwischen viele Yacon-Produkte mit deutlichen, qualitativen Unterschieden (z.B. durch unterschiedliche Herstellungsprozesse). Der typische verwendete Herstellungsprozess führt zu einem sehr dunklen, fast schwarzem Sirup mit stark melasseartigem Eigengeschmack- dieser ist für Diabetiker nicht geeignet.

Qualitätsmerkmale für Yacon Sirup:
-Der Herstellungsprozess basiert primär aus dem Saft der Pflanze, erfüllt die Kriterien für Rohkost und ist frei von Zusatzstoffen.

-Orangefarbig mit höherer Transparenz-durch die Wahl der Wurzeln und das Vermeiden von Hitze

-Neutraler Geschmack, nicht nach Melasse; erlaubt einen flexiblen Einsatz des Produkts

-Höherer Gehalt an FOS (niedriger glykämischer Index, geringer Einfluss auf den Blutzuckerspiegel)

(Quelle: Firma Uhtco Corporation)